inlingua Lernmethode

Über inlingua international und unsere Methode

Das kleine Wort «inlingua» steht für über 300 Schulungszentren mit jährlich weit über 100.000 Teilnehmern. Es steht für breitestes Know-How in Sachen Fremdsprachen, für Dienstleistung und Problemlösung zugleich und vor allem für effizientes praxisorientiertes Lernen.

Unser Firmenzeichen symbolisiert die weltweite Verbreitung unserer Sprachschulen. Allein im deutschsprachigen Raum ist inlingua in über 75 Städten präsent. Die pädagogische Zentrale im schweizerischen Bern sorgt für eine ständige Weiterentwicklung der inlingua Methode und des inlingua Lehr-materials für die Erstellung zeitgemäßer Lehrpläne und für die Fortbildung unserer Lehrkräfte. Damit steht das kleine Wort inlingua auch für einen weltweit einheitlichen Qualitätsstandard.

Bei uns profitieren Sie vom Wissen und der Erfahrung von Fachleuten, die rund um den Globus kooperieren.

Die «inlingua-Methode»

Die herkömmliche Art des Erlernens einer Fremdsprache beginnt meist mit Grammatikanalysen und viel Theorie. Dann muß der Schüler Vokabeln pauken und Texte übersetzen – doch sprechen kann er jetzt noch immer nicht.



Die inlingua Direktmethode fängt mit dem gesprochenen Wort an. Entscheidendes Merkmal ist der unmittelbare Einsatz der Zielsprache vom ersten Trainingsmoment an.

Es sorgen beispielsweise Rollenspiele, Diskussionen, kurze Hörtexte und Filmszenen für eine ansprechende Stoffvermittlung. Dabei werden zwar auch Kenntnisse im Lesen und Schreiben einer Sprache vermittelt, aber der Schwerpunkt der Programme liegt in der Regel auf der mündlichen Kommunikation.

Dass die Rahmenbedingungen stimmen müssen, um optimale Ergebnisse zu erzielen, setzen wir bei inlingua als selbstverständlich voraus.